Wer will schon ohne Wein sein?

Urlaub unter Plissee mit allen Sinnen genießen

Was ist für die meisten Menschen der Inbegriff von Entspannung? Mehr noch als eine professionelle Massage in einer schönen Wellnessoase oder ein erholsames Nickerchen nach einem anstrengenden Tag? Richtig, ein schönes Gläschen Wein mit lieben Menschen auf dem Balkon oder vor dem Kamin zu genießen, am besten aber im Urlaub mit Blick auf den Sonnenuntergang am Meer.
Nur das tun, wozu man Lust hat
Denn Genuss ist ganz eng mit dem Gefühl verbunden, Zeit zu haben und sich nicht um irgendwelche Dinge kümmern zu müssen. Man kann es im Urlaub am besten genießen, einfach morgens länger im Bett liegen zu bleiben, weil man nicht zum Bäcker gehen und Frühstück für die ganze Familie machen muss, das bereits in ausgiebiger Form auf dem Hotelbuffet auf einen wartet. Wenn man dann doch die Jalousien öffnet, um den strahlenden Sonnenschein draußen zu begrüßen, fühlt man sich schon am Morgen herrlich entspannt und freut sich auf einen Tag voller schöner Erlebnisse und Unternehmungen. Beim Frühstück kann man sich dann noch einmal überlegen, ob man den ganzen Tag am Strand faulenzen oder lieber einen Ausflug in den Vogelpark Walsrode machen möchte, ob man sich ein Auto mietet, um das Land zu erkunden, oder ob man lieber eine lange Fahrradtour unternehmen möchte.

Die Seele baumeln lassen
Natürlich möchte jeder seine wertvolle Urlaubszeit so schön und sinnvoll wie möglich verbringen. Wie man beides am besten miteinander kombinieren kann, können Sie z. B. auf www.hzp-usedom.de erfahren. Doch auch ein Tag, an dem man einfach nichts tut und nur die Seele baumeln lässt, ist kein verlorener Tag. Wir nehmen uns nämlich einfach viel zu wenig Zeit, um einfach mal das Zeit-Haben zu genießen, weil wir glauben, dass wir dabei irgendetwas verpassen könnten. Doch was gibt es Schöneres? Natürlich! Dabei noch ein Gläschen Wein zu genießen oder auch zwei, denn auch am nächsten Tag können wir ja wieder ausschlafen.